Autor Thema: Nachfertigung für Getriebewellen beim 4x4 / 4WD geplant bzw in Phase 1  (Gelesen 305 mal)

Offline ssiegert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Immer besser hydraulisch...
Hallo Zusammen,
Als Fahrer eines BX GTI 4x4, der sich von allen guten Ratschlägen nicht hat stoppen lassen, mache ich mir Gedanken über die Zukunft. Der Wagen fährt prima, aber es ist absehbar, daß die beiden Wellen vom Haupt- ins Verteilergetriebe irgentwann schwächeln werden. Kürzlich habe ich aus den Kleinanzeigen alle drei Getriebe für den 4x4 kaufen können und weiß jetzt wie ein abgenutztes Gebiß ausieht. :-) Seit Donnerstag liegen die beiden Wellen auf einer Werkbank bei der Firma Tandler in Bremen und werden ab nächster Woche untersucht in Bezug auf Verbesserungsmöglichkeiten und um ein Angebot zu erstellen für eine Nachfertigung. Und natürlich wird der Satz Wellen günstiger je mehr davon produziert werden. Dazu habe ich bereits im ACC Forum geschrieben, aber auch im Englischen BX Forum, sowie im Französischen. Ausserdem gibt in Holland jemanden, der mit BX NOS Teilen handelt (via facebook) und er hätte auch Interesse. Denke so 10 Stk sollten zusammenkommen. Eine erste Schätzung liegt zwischen 800.- und 1200 EUR für den Satz, aber genaues erfahre ich natürlich erst nächste oder übernächste Woche.
Und ehe Ihr sagt "hey, da gibt es doch diese Firma in Frankreich": Mit ATD Performance war ich auch in Kontakt. Die haben das damals nur für den 405 4x4 gemacht, der aber die 2. Generation des Verteilergetriebes drin hat. Weder sind die Wellen kompatibel, noch das Getriebegehäuse. Und dann meinten sie noch, daß sie so 2500 - 3000 EUR je Satz schätzen würden für eine Nachfertigung von10 Sätzen!  Macht überhaupt keinen Sinn.
Also mal sehen, was die Leute bei Tandler so sagen.
Hätte hier jemand Interesse, weil er/sie einen 4x4/ 4WD fährt oder einen hat, der eben nicht mehr fährt, weil diese Wellen hin sind?
Danke und Grüße
Sebastian
Sebastian Siegert
Citroen DS 23 Break 1973, Citroen BX 19 GTI 4x4, Citroen C5 Selection 150 S&S

Offline ssiegert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Immer besser hydraulisch...
So, die Suche geht weiter: Ich habe eine Absage erhalten von Tandler. Nach Prüfung der Wellen haben sie festgestellt, daß sie die Welle mit dem innenliegenden Zahnkranz nicht herstellen können. Dafür habe sie die Maschinen nicht. Schade. Also muß ich weitersuchen.
Falls Ihr was hört oder Empfehlungen habt?
Danke und GRüße
Sebastian
Sebastian Siegert
Citroen DS 23 Break 1973, Citroen BX 19 GTI 4x4, Citroen C5 Selection 150 S&S

Offline ssiegert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Immer besser hydraulisch...
Status des Getriebewellen Projektes

Am 4.6 hatte ich ein längeres Gespräch mit einem Ingenier der Firma www.hahn-fertigungstechnik.de in Papenburg.

Citroen hat bei allem sein eigenes Werkzeug gebaut und alle Verzahnungen entsprechen keiner DIN Norm. Bei der Welle im Verteilergetriebe gibt es noch eine Kunststoffbuchse In die das Differential fluchtet. Bei der Nachfertigung der ganzen Welle müßte auch diese Buchse nachproduziert werden, was angesichts des unbekannten Materials und der technischen Anforderungen teuer wäre. Beide Wellen wurden aus mehreren Teilen gefertigt und aneinandergeschweißt.

Er hat die beiden Wellen vermessen und kommt zu folgenden Verbesserungsvorschlägen:
Welle mit Innenverzahnung: Vergrößerung der Verzahnung nach innen unter Verwendung einer DIN 2480 Normverzahnung. Damit weniger, aber größere Zähne.
Welle mit Aussenverzahnung: Verringerung des Durchmessers in gleichem Maße, was kein Problem sein sollte, da sonst nichts durch die Welle laufen muß.
Die Wellen würden nitriert werden, um die Härte zu garantieren.


 Es gibt folgende Szenarien:
Ganze Nachfertigung beider Wellen, was von den Kosten her eben die EUR 1450.- bei 20 Sätzen generieren würde. Das ist zuviel und auch die 20 Stück sind sehr optimistisch.
Nachfertigung der Welle mit Außenverzahnung aus einem Stück. Fertigung einer Hülse mit Innenverzahnung zum Verschweißen mit der existierenden Welle. Die Hülse würde eine Führung in die Hohlwelle erhalten, damit sie einfacher ansetzbar wäre. Dazu muß eine Spektralanalyse des Materials gemacht werden (kostet extra) , damit die Eigenschaften für die Verschweißung festgelegt werden können.
Nachfertigung beider Verzahnungen nur als Hülsen.

Meine Präferenz wäre das Szenario 2 und wenn das unterstützt würde, dann würde ich das kalkulieren lassen.
Sebastian Siegert
Citroen DS 23 Break 1973, Citroen BX 19 GTI 4x4, Citroen C5 Selection 150 S&S

Offline ssiegert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Immer besser hydraulisch...
Niemand hat auf den letzten Post hier geantwortet und von daher werde ich das Projekt stoppen. Es scheint nur noch 2-3 dieser Autos je Land zu geben bzw niemanden, den es interessiert.
Damit werde ich das Projekt nächsten Montag 15.6.2020 offiziell stoppen.
Sebastian Siegert
Citroen DS 23 Break 1973, Citroen BX 19 GTI 4x4, Citroen C5 Selection 150 S&S