Author Topic: Problem: Federbeine und undichter Vergaser  (Read 693 times)

Offline ehm. XM-Fahrer

Problem: Federbeine und undichter Vergaser
« on: 14, Mar, 2022, 09:32:39 »
Hej,

Nächstem Monat lässt sich mein Bx wieder zu. Und ich habe immernoch die alten Probleme, da versuche ich nochmal ob jemand Rat weiß:

1. Federung vorne ungenügend:
Da habe ich dann nach dem letzten Mal auch noch neue Kugeln eingebaut. Kurzfristig erfolgreich nach ein paar Km war wieder alles wie vorher. Fakt sollte sein: Kugeln Ok, Federbeine oberes Gleitlager ok (ausgetauscht) innen keine Abnutzung / Rost auch nicht an "dieser Stange" und sauber (gesäubert + Hydrorincage war auch schon drin).
Was könnte es noch sein? Dr. Jones meinte Höhenkorrektor, der stellt die Höhe verlässlich ein.
Meine Vermutung geht in Richtung verkantetete Federbeine, auf dem Weg in die Hochstellung und runter ruckelt es nämlich etwas, ähnlich wie bei kaputten Federbeinen, darum tausche und überhole ich die ständig...
Woran liegt´s? Ich kann nichts ausschileßen, habe mir meine ausgebauten Federbeine und Domlager angeschaut, da sehe ich kein  Spiel um etwas falsch einzubauen. Also unten am Fahrwerk, Traggelenk und Dreieckslenker sind auch neu oder geprüft und ok. Ist der Fahrschemel verbogen? Gibt´s tips? Spülen und Aufhängen habe ich versucht.

2. Solex 32/34 Z2 leckt Benzin
Auch ein Problem seit dem Kauf ´11. Der Bx hat mittlerweile gut 180k Km. Ich habe 1. den Vergaser überholt (Dichtungen und säubern), hat nicht lange geholfen, mir dann 2. einen Ersatzmotor besorgt, den Vergaser überholt und eingebaut. Hat auch nicht lange gehalten. Das Problem: Der Motor ruckelt unter Teillast, was mich auf Falschluft schließen lässt, und wenn er abgestellt wird tropft es irgendwann Benzin. Das sammelt sich unten an der Welle v.a. der hinteren Drossselklappe links (Getriebeseite) und scheint auch daher zu kommen. Also die Wellen der Drosselklappen ausgeschlagen? Kennt sich da jemand aus oder hat Explosionszeichnungen vom Solex? Ich meine mich zu erinnern das die Wellen nicht mit Ringen gedichtet sind sondern einfach in Weichmetall liegen. Es gab auch mal Überholungsbuchsen, aber ich finde sie nicht mehr.

Soviel dazu, leider Dauerthemen, es würde mcih sehr freuen wenn es Tips gäbe.

Grüße,
Florian
"Kaufen wir uns doch einfach einen Kasten und gucken was passiert"

Offline ehm. XM-Fahrer

Re: Problem: Federbeine und undichter Vergaser
« Reply #1 on: 20, Mar, 2022, 09:48:27 »
Neue Erkenntnisse:
Bei voll eingeschlagener Lenkung gibt es beim Runterfahren ein veritables Quitschkonzert und die Federbeien stocken starkt.
Also auch hier deutet alles auf Verkanten hin (denke ich). Domlager tauschen? Ich dachte die sollten bei Defekt beim Lenken quitschen?
"Kaufen wir uns doch einfach einen Kasten und gucken was passiert"

Offline Dr.Jones

Re: Problem: Federbeine und undichter Vergaser
« Reply #2 on: 05, Apr, 2022, 17:59:41 »
Weiter Federbeine tauschen, irgendwann sind mal zwei gute dabei.
BX 14 TGE Technic `93 Gris Silex, BX 16 Valve ´90 Gris Dolmen, BX 19 GTi ´89 Gris Meteor, [BX 16 Valve `91 Noir], BX 16 Valve ´90 Blanc Meije, BX 19 TZI ´93 Gris Silex, (BX 16 TZI ´91 weiß, BX 14 TGE Classic weiß), [BX 16 TZI `91 EVE, BX 19 TGD `91 Gris Dolmen], BX 16 TZI Rouge, BX 16ValveBreak

Offline ehm. XM-Fahrer

Re: Problem: Federbeine und undichter Vergaser
« Reply #3 on: 15, Apr, 2022, 10:31:31 »
ein Satz habe ich noch, aber ich glaube kaum noch das es hilft. Ich meine mich zu erinnern, dass du mir "damals" sogar die ersten Tauschbeine verschafft hast und meintest die seinen ok, waren sie auch für knapp 5k km...
Ist es nicht möglich das die Spur (Nachsprur?) verstellt ist ist und darum Schiefstand und die Beine immer ganz schnell hin?
(irgendwo gelesen)  Das Lenkrad stand schon immer schief, die Reifen sind aber absolut grade abgefahren und das Auto zieht auch nicht zur Seite (das kann ich beurteilen, ich habe dazu ein direktes Beispiel am 940iger)
"Kaufen wir uns doch einfach einen Kasten und gucken was passiert"

Offline Dr.Jones

Re: Problem: Federbeine und undichter Vergaser
« Reply #4 on: 07, Jun, 2022, 22:10:13 »
Wenn die Reifen nicht einseitig abnutzen, stimmt die Spur.
Das Lenkrad stellst Du auf geradeaus, in dem Du Spurstange auf der einen Seite verkürzt und um das gleiche Maß auf der anderen Seite verlängerst.
Größere Winkel evtl erst über die Verzahnung am Kreuzgelenk.
Beim S2 kann man auch einfach das Lenkrad umstecken.
BX 14 TGE Technic `93 Gris Silex, BX 16 Valve ´90 Gris Dolmen, BX 19 GTi ´89 Gris Meteor, [BX 16 Valve `91 Noir], BX 16 Valve ´90 Blanc Meije, BX 19 TZI ´93 Gris Silex, (BX 16 TZI ´91 weiß, BX 14 TGE Classic weiß), [BX 16 TZI `91 EVE, BX 19 TGD `91 Gris Dolmen], BX 16 TZI Rouge, BX 16ValveBreak