Autor Thema: Motor 150(J) 1.4 "Flach"  (Gelesen 1210 mal)

Offline St.Eve

Motor 150(J) 1.4 "Flach"
« am: 01, Apr, 2018, 00:03:51 »
Mahlzeit,

so viele 14-flach gibts ja nicht mehr, aber es hat sich so ergeben, dass ich hier jetzt so ein Exemplar habe. Find die Technik und den Aufbau ziemlich gut, auch wenn das wohl nicht die wartungsfreundlichste Entwicklung ist.
Oben sieht er gut aus, unten ist er klatschnass, steht also im Öl. Verliert soviel, dass der regelrechte Fahrschemel konserviert ist. Er drückt über den Ventildeckel, den Kopf, und diversen anderen Stellen, kurzum, fast überall. Er klingt aber gut und gesund, surrt (wirklich, er surrt) munter, hat auch erst 120.000 Kilometer gedreht.
Drauf sitzen tut der Solex 32/34, also Standard. Er tut was er soll, zweite Stufe schaltet sich zu, brauch viel/lange Choke kalt, aber das scheint Usus zu sein. Leistungsverhalten ist wie zu erwarten, ich sehe da keine Probleme. Selbst den jahre-alten Sprit und den noch älteren Spritfilter bedient er klaglos, war bisschen beeindruckt.

Da ich mich mit dem Motor nicht so auskenne - anscheinend komme ich um einen Ausbau fürs komplette Abdichten nicht drumherum. Auf den ersten Blick sieht es unkompliziert aus, die Punkte, wo Motor und Getriebe auf dem Schemel sind, erkennt man ja schnell. Dürfte also nach Wellen ziehen und 2-3 Schläuchen und ein paar Kabeln kein Drama sein, ihn rauszuheben - oder erwartet mich da was, was ich noch nicht gesehen habe?

Vergaser läuft sehr gut und arbeitet nach meines Erachtens einwandfrei - ich würde ihn dann lieber nicht anfassen. Oder weiß jemand was, was beim Solex auf 14-flach unbedingt zu machen ist?

Motor und Getriebe teilen sich ja das Öl - vor etwa 10 Jahren wurde mal 5W40 reingeschüttet. Ich hab nix zum nachlesen, kann das richtig sein, oder gehört da anderes drauf?

Würde mich über Hilfestellungen von anderen 150-Kennern freuen. Bin jedenfalls bereit, da mal ranzugehen und was von zu machen.

Danke, Gruß
1992 BX14TGE "Classic", 0-Ausstattung, rot, sehr gut, 116.500

Offline jp64

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: Motor 150(J) 1.4 "Flach"
« Antwort #1 am: 01, Apr, 2018, 16:48:45 »
Kenne zwar den Motor nicht, aber 5W40 erscheint mir viel zu dünnflüssig. Das könnte der Grund sein, warum er so sappert.
10W40 oder 15W40 sollte dicke ausreichend sein, bei dieser Motorkonstruktion.
Skoda Octavia Scout, Visa und 91er BX TurboRD als Ersatz- und Schönwetterfahrzeuge, MB100 Concorde Sport Womo
(90er BX 19 TZI Tecnic und 91er BX 19 TZI als Reserve und für später)
Und für die schweren Sachen Güldner G25 und Holder B12.

Offline frommbold

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 248
Re: Motor 150(J) 1.4 "Flach"
« Antwort #2 am: 01, Apr, 2018, 18:59:06 »
generell kannst bei einem motor dieses alters ausgehen, dass eigentlich jedes teil seine lebenserwartung erreicht hat. die weichmacher aus den kunststoffen sind einfach raus. die gummiteile sind porös ohne ende. (ein gummischlauch zur kurbelgehäuseentlüftung fiel mir letzt beim ausbau herunter und gab dabei ein geräusch von sich, als wäre es ein joghurtbecher. so liess er sich dann auch zerbrechen!).
wenn du nicht sofort alles machen willst: ich konnte durchweg recht gute erfahrungen mit diesen "öl-dicht"-zusätzen sammeln - das zeugs schafft wirklich einiges!!! zwischenzeitig fülle ich das zeugs gleich nach kauf eines fahrzeugs solchen alters beim nächsten ölwechsel gleich vorsorglich mit ein. kann 500-1000tkm dauern, bis es wirkt, dann aber über mehrere ölwechsel hinweg.
trotzdem sollte man sich die dicht-teile im vorwege schon mal beschaffen und im zuge der "üblchen schraubereien" dann gleich mittauschen.

was für das fahrzeug an öl nun das richtige ist, kann ich dir auch nicht sagen. nur soviel zum umstand, dass auch das getriebe mitversorgt wird: den getrieben scheint es wohl völlig egal, womit die geschmiert werden. aus meiner zeit mit overdrivegetrieben (bei denen drangeflansche OD mit vom getriebeöl versorgt wird) erinnere ich noch gut, dass verschiedene hersteller völlig unterschiedliche angabenmachten - von SAE über motoröl bishin zu ATF für ein und dasselbe aggregat!  :) in der auflistung hätte eigentlich nur noch LHM gefehlt! 

Offline St.Eve

Re: Motor 150(J) 1.4 "Flach"
« Antwort #3 am: 09, Apr, 2018, 23:17:13 »
Danke, soweit.
Habe jetzt ein 15er Öl drin, er kommt gut klar damit. Er drückt auch weniger als ich erst vermutet hatte, jedenfalls wird er nicht sofort wieder stehend ölig, was sicher auch dem dickeren Öl geschuldet ist.
Der Solex 32/34 der verbaut ist ist ja an sich ein problemloses Kerlchen, aber neu abdichten kann sicher nicht schaden. Genügt der normale erhältliche Abdichtsatz, oder brauche ich noch weitere Teile, wenn ich den einmal zerlege? Düsen?
Der Motor arbeitet relativ gut - die 71, 72 PS hat er wohl nicht mehr, aber lahm ist er nicht. Die Zuschaltung der zweiten Stufe ist merklich, ich denke, dass das ein gutes Zeichen ist.
Erstaunt hat mich sehr, die Lenkung. Die geht so leicht, als wäre sie servogestützt. Hatten die alten Schüsseln/Flachmotorkisten eine andere Lenkung? Die in meinem 14er geht schwerer und ich kenne das sonst auch nur etwas zäher, aber die geht wirklich bemerkenswert leicht von der Hand. So viel schmaler sind die Reifen ja nicht.
Schläuche und Gummis allgemein machen noch einen robusten Eindruck, die Spritschläuche obenrum habe ich mit dem Filter mitersetzt, sonst - sieht das tauglich aus.
Scheinen recht gute Motoren zu sein, und mit dem BX sind sie wohl auch nicht wirklich überfordert.
Danke, Gruß
1992 BX14TGE "Classic", 0-Ausstattung, rot, sehr gut, 116.500

Offline Dr.Jones

Re: Motor 150(J) 1.4 "Flach"
« Antwort #4 am: 10, Apr, 2018, 14:25:11 »

Erstaunt hat mich sehr, die Lenkung. Die geht so leicht, als wäre sie servogestützt. Hatten die alten Schüsseln/Flachmotorkisten eine andere Lenkung? Die in meinem 14er geht schwerer und ich kenne das sonst auch nur etwas zäher, aber die geht wirklich bemerkenswert leicht von der Hand. So viel schmaler sind die Reifen ja nicht.


Miss doch mal die Lenkradumdrehungen von Anschlag zu Anschlag.
BX 14 TGE Technic `93 Gris Silex, BX 16 Valve ´90 Gris Dolmen, BX 19 GTi ´89 Gris ?, BX 16 Valve `91 Noir, BX 16 Valve ´90 Blanc Meije, BX 19 TZI ´93 Gris Silex, (BX 16 TZI ´91 weiß), BX 14 TGE Classic weiß, (BX 16 TZI `91 EVE, BX 19 TGD `91 Gris Dolmen)

Offline ehm. XM-Fahrer

Re: Motor 150(J) 1.4 "Flach"
« Antwort #5 am: 05, Mai, 2018, 12:33:56 »
Ja, toller Motor, ich freue mich auch jedesmal wie schön z.B. die Wapu oben draufsitzt.
15W40 ist wohl ok, du solltest es allerdings wirklich alle 10 000 km wechseln.
Meiner ist trocken, einziges Problem war mal ein kaputter Ölschlauch hinterm Vergaser, der hatte da gerieben und dann hinter die Ansaugbrücke gesuppt. Die Lenkung ist wirklich leichgängig, aber dafür bist du ja auch ganz gut am Kurbeln ( Lenkuntersetzung 1:20) wies nicht wie das bei den neuern Bxsen ist.
"Kaufen wir uns doch einfach einen Kasten und gucken was passiert"

Offline FouR16

Re: Motor 150(J) 1.4 "Flach"
« Antwort #6 am: 14, Jan, 2019, 16:04:42 »
15 W 40 ist das richtige ÖL!
Je suis fou avec mes bonnes vielles