Author Topic: Oktopus Eigenbau  (Read 606 times)

Offline ruemschruemp

  • Newbie
  • *
  • Posts: 12
Oktopus Eigenbau
« on: 31, Jan, 2022, 13:17:08 »
Hallo,
da bei meinem BX der Oktopus an mehreren Stellen undicht war, habe ich ihn entfernt und durch gewebeverstärkten Kraftstoffschlauch und ein paar T-Stücke ersetzt.
Das Material ist dem Oktopusgummi meilenweit überlegen, da es keine Nahtstelle hat, an der es reissen kann und erheblich resistenter ist als das Originalmaterial.
Waren insgesamt ca 8m Schlauch , die draufgingen. Es ginge sicherlich auch mit 1-2 m weniger aber ich wollte die Schlauchführung "Schrauberfreundlich" gestalten.
 

Offline Dr.Jones

Re: Oktopus Eigenbau
« Reply #1 on: 09, Feb, 2022, 09:30:26 »
Kann man so machen.
Gewebeverstärkt ist wohl übertrieben, so wie die Schlauchschellen auch, ist ja kein Druck drauf.
BX 14 TGE Technic `93 Gris Silex, BX 16 Valve ´90 Gris Dolmen, BX 19 GTi ´89 Gris Meteor, [BX 16 Valve `91 Noir], BX 16 Valve ´90 Blanc Meije, BX 19 TZI ´93 Gris Silex, (BX 16 TZI ´91 weiß, BX 14 TGE Classic weiß), [BX 16 TZI `91 EVE, BX 19 TGD `91 Gris Dolmen], BX 16 TZI Rouge, BX 16ValveBreak

Offline ruemschruemp

  • Newbie
  • *
  • Posts: 12
Re: Oktopus Eigenbau
« Reply #2 on: 11, Feb, 2022, 14:58:28 »
Hallo,
ja, German over-engineering, aber so sollte es dann halten bis es a) keinen Sprit mehr oder b)  ich zu alt bin zum fahren oder c) der Rost uns scheidet.
Ich mach es halt lieber einmal und dann gescheit.
Damit ich mich im nachhinein nicht ärgern muss, dass ein 0,35€ Teil versagt und ich deshalb 1,5-2 Stunden Arbeit habe.
Ausserdem kann ich jetzt ja mit den Schläuchen den Zeitwert enorm in die Höhe treiben...

Offline Citronenfahrer

Re: Oktopus Eigenbau
« Reply #3 on: 06, Jun, 2022, 13:27:38 »
diese Einstellung ist gut, mache ich meist ebenso.
BX TZD 2,1 Turbo, 2x BX 16V, Xantia X1 TD, X2 Break HDI, XM Y4 TD